Neuigkeiten

Unterschiedliche Fänge beim Wrackangeln

Unterschiedliche Fänge beim Wrackangeln

Im Gegensatz zu den letzten Jahren ist das Wrackangeln schon Mitte September so gut wie vorbei.
Die größeren Dorsche zogen mit dem ersten Herbtshering Richtung Küste. Die meisten tiefen Wracks sind so gut wie leer. Vielversprechender sind jetzt Küstennahe Wracks oder Steinfelder. Das heißt für die Gäste in den nächsten Wochen, leichtes Tackle ist angesagt. Spinnruten bis maximal 60 gr. Wurfgewicht, 10 – 15 cm Gummis und Jigköpfe zwischen 20 – 40 gr.

Freie Kapazitäten für Touren sind noch vorhanden.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail